Thermenservices & -wartungen


Bestandteile und Zusätze:

Einfach erklärt ist die Thermenwartung eine Überprüfung Ihrer Therme auf Funktionstüchtigkeit. Abgestimmt auf die Gegebenheiten und Ihre persönlichen Ansprüche können beim Service unterschiedliche Leistungen inbegriffen sein. Dazu zählen zum Beispiel die Kontrolle und die Reinigung des Wärmetauschers, Zünd- und Hauptbrenners, sowie der Abgaswege im Gasgerät. Auch die Zündeinrichtung, der Abgasaustrittswächter, das Ausdehnungsgefäß und mehr werden auf Funktion überprüft. Jedenfalls wird auch die Gasmenge abgenommen und bei Bedarf korrekt justiert.

Tipp vom Profi: Es ist grundsätzlich immer ratsam, Thermenservices außerhalb der Heizperiode durchführen zu lassen. So kommen Sie nicht unter Zeitdruck, sollte Reparaturbedarf jedweder Art bestehen! Und auch bei Problemen lassen wir Sie nicht im Stich – bei der Feststellung etwaiger Fehlfunktionen sind wir gerne Ihr Ansprechpartner für anfallende Reparaturarbeiten jeder Art.

Sollten Brenner und Wärmetauscher Ihrer Therme bereits gründlich gereinigt sein, so kann eine Abgasmessung auch ohne zeitgleiches Thermenservice erfolgen. Dabei werden umwelt- und klimarelevante Abgase, wie Kohlenmonoxid (CO) oder -dioxid (CO2) bei kamingebundenen Gasthermen erhoben. So kann festgestellt werden, ob die gesetzlich festgelegten Grenzwerte auch tatsächlich eingehalten werden.

Zudem kann auch eine Luftzahlmessung in Erwägung gezogen werden. In der Regel wird dies einmal jährlich im Rahmen der Hauptkehrung durch den Rauchfangkehrer gemacht. Haben Sie jedoch zum Beispiel Fenster, Dunstabzug oder Abluftventilatoren in Bad oder WC erneuert, so kann die Luftzahlmessung auf Wunsch auch darüber hinaus erfolgen.


Worauf es ankommt:

Sehr oft werden wir gefragt, welchen Nutzen eine regelmäßige Wartung der eigenen Therme mit sich bringt. Wir möchten Ihnen hier die wichtigsten Gründe aufzählen:


  1. Sicherheit!

    Immer wieder kommt es zu leichteren, aber auch schwerwiegenden Unfällen mit Gasthermen, deren Wartung vernachlässigt wurden. Zwar bietet die jährliche Überprüfung der Therme keine Garantie dafür, dass sämtlichen Problemen vorgebeugt werden kann – wir sprechen jedoch aus Erfahrung, wenn wir sagen, dass die Kontrollen jedenfalls eine erhebliche Vorsichtsmaßnahme gegen auftretende Gefahren darstellen. Schützen Sie sich, Ihre Familie und die Mitbewohner und wählen Sie unsere Nummer sicher: 0732 / 257 752!

  2. Sparsamkeit!

    Die Betriebskosten, vor allem bei der Gastherme, hängen sehr stark mit der Sauberkeit von Brenner und Wärmetauscher zusammen. Eine gut gereinigte Therme wirkt sich insbesondere über lange Laufzeiten merklich auf die Effizienz im Betrieb, und damit auch auf die jährliche Gasabrechnung aus. Plus: die Lebensdauer Ihrer Therme verlängert sich. Worauf also warten? Schonen Sie Ihren Geldbeutel gleich jetzt!

  3. Nachhaltigkeit!

    Warten Sie Ihre Therme regelmäßig – nicht nur Familie und Geldtasche, sondern auch Umwelt und Natur zuliebe. Gut gewartete Gasthermen verbrennen sauberer und sparsamer. So gelangen nicht nur weniger umweltbelastende Abgase in die Luft, die wir Menschen, aber auch Tiere und Pflanzen zum Atmen brauchen. Auch eine erhebliche Reduktion klimaschädlicher Treibgase ist die Folge. Gemeinsam helfen wir so unserem blauen Planeten, sich zu erholen!


Wichtiger Hinweis: Per Gesetz sind seit dem 1. Jänner 2015 die Nutzer, beziehungsweise Mieter, selbst für das jährliche Thermenservice verantwortlich. Und gerade in Mietobjekten ist es wichtig, dieses auch regelmäßig durchführen zu lassen. Um im Falle eines Defekts für etwaige Kosten der Reparatur- oder Austauscharbeiten aufzukommen verlangt die zuständige Hausverwaltung nämlich oft die Vorlage der letzten Wartungsnachweise!


Zurück zur letzten Seite: Reparaturen

Weiter zur nächsten Seite: G10-Überprüfungen